Ngoni

Die westafrikanische Harfe

Die sogenannte „Kamelen-Ngoni“ ist eine pentatonisch gestimmte, westafrikanische Harfe aus Burkina Faso. Als Klangkörper dient eine Kalebasse (Kürbis), die es in verschiedenen Größen und Ausführungen gibt. Die Rhythmen der N’Goni sind verbunden mit Gesängen, in denen sowohl Mythen als auch Alltagsgeschichten überliefert werden.

Es gibt grundsätzlich unterschiedliche Verarbeitungen bezüglich der Saitenanzahl, der Größe und Qualität. Die im Unterricht verwendenten Ngonis haben 12-Saiten und sind hochwertige, handgefertigte Einzelstücke. Eine persönliche Beratung und das Ausprobieren der Instrumente lohnt sich. Genauere Informationen zum Verkauf und Service gibt es auf Anfrage.

Ngoni Kurse

Der Ngoni-Unterricht findet in der Regel in der Gruppe statt, Einzelunterricht ist nach Absprache möglich. Es gibt sowohl Anfängergruppen als auch fortgeschrittene Ngoni-Ensembles.

Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene Stücke mit Begleitungen, Solophrasen und den dazugehörigen Liedern. Musikalische Vorerfahrungen sind hierfür nicht erforderlich.

Je nach Kenntnisstand und Interesse der Beteiligten wird eine musikalische Zusammenarbeit mit den bestehenden Balafon- oder Djembé-Ensembles angestrebt.

Für fortgeschrittene Ngoni-SpielerInnen, die Ihr Repertoire vertiefen wollen, kann darüber hinaus der Kontakt zu kompetenten Lehrern aus Burkina Faso vermittelt werden.

Neben dem fortlaufenden Unterricht werden auch Workshops in größeren Abständen angeboten. Die Instrumente können ggf. zur Verfügung gestellt werden.